Aalto Ballett Essen

Mitarbeiter: Leitung

Kylián, JirJiř Kylián wird 1947 in Prag geboren und beginnt den Tanzunterricht im Alter von neun Jahren an der Ballettschule des Prager Nationaltheaters. Ab seinem 15. Lebensjahr setzt er seine Ausbildung am Prager Konservatorium fort. 1967 geht Kylián nach London und studiert dort mit einem Stipendium des British Council an der Royal Ballett School. Hier kommt er mit den wichtigsten choreografischen Strömungen in Kontakt, sowohl im Bereich des klassischen wie auch des zeitgenössischen Tanzes. Bereits ein Jahr später wird er von John Cranko an das Stuttgarter Ballett verpflichtet. Von diesem ermutigt, beginnt er, eigene Stücke zu kreieren, wie etwa „Paradox“ und „Kommen und Gehen“ (mit Marcia Haydée), die beide 1970 in Stuttgart zur Uraufführung kommen. Weitere Ballette für Stuttgart folgen.
1973 entsteht „Viewers“ für das Nederlands Dans Theater (NDT) – der Grundstein für eine der wichtigsten Epochen der Tanzgeschichte ist gelegt. Das NDT war 1959 gegründet worden und hatte unter der Leitung von Hans van Manen mit seiner innovativen Verbindung aus klassischer und moderner Tanzsprache internationale Strahlkraft erworben. 1976 wird Jiř Kylián zum Künstlerischen Direktor des NDT ernannt. Ein erster Meilenstein dieser Zusammenarbeit ist „Sinfonietta“ von 1978. Mit der Zeit entstehen 74 Choreografien für diese Compagnie.
Doch Kyliáns Kreativität wirkt nicht nur nach außen, sondern auch nach innen. Im Jahre 1978 wird das NDT II gegründet. Dieses bietet klassisch ausgebildeten Tänzern im Alter von 17 bis 22 Jahren die Möglichkeit, sich während einer Periode von drei Jahren auf die Aufnahme ins NDT oder in eine andere Tanzcompagnie vorzubereiten und eine Vielzahl von unterschiedlichen Tanzstilen kennenzulernen. Zu dem Repertoire des NDT II gehören heute sowohl Stücke etablierter Choreografen wie auch Werke von aufstrebenden Sternen am Tanzhimmel wie Jiř Pokorn, Imre van Opstal und Marne van Opstal. „Gegenstück“ hierzu war das NDT III (gegründet 1991, 2006 aus finanziellen Gründen aufgelöst), das Tänzern über 40 Jahren ein künstlerisches Forum bot.
1999 gibt Kylián den Posten der künstlerischen Leitung des NDT an die jüngere Generation weiter, bleibt der Compagnie aber bis Dezember 2009 als Choreograf verbunden.
Im Laufe seiner Karriere erhält Kylián zahlreiche Auszeichnungen, darunter u. a. den Titel Officer of the Orange Order, ein Doktorat an der Juillard School New York, drei Nijinsky Preise in den Kategorien Bester Choreograf, Beste Compagnie und Bestes Stück, den Prix Benoit de la Danse, die Ehrenmedaille des Präsidenten der Tschechischen Republik und die Mitgliedschaft in der Legion d′honneur in Frankreich. Im Jahr 2008 erhält er von Königin Beatrix persönlich den Oranje-Orden, einer der höchsten Auszeichnungen in den Niederlanden.

Aktuelle Produktionen
Archipel